Unser Schul-ABC



Um gleich zum gewünschten Text zu kommen, klicken Sie bitte den Buchstaben an.

Adventssingen
In der Adventszeit treffen sich alle Klassen jeweils an einem Tag der Woche zu einem gemeinsamen Singen von Adventsliedern.

 

Anmeldung
Die Anmeldung der schulpflichtigen Kinder für das nächste Schuljahr erfolgt im Oktober/November eines Jahres. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Schreiben der Stadt Köln und der Startseite der Schulhomepage.

 

Arbeitsgemeinschaften
Nachmittags bieten wir – wenn dies personell möglich ist – freiwillige Arbeitsgemeinschaften für alle Jahrgänge an; nachmittags finden weitere AGs für die Kinder im Offenen Ganztag statt.

Beförderung / Schulweg
Die Schüler(innen), die mit der KVB zur Schule kommen, können einen Antrag auf ein begünstigtes ABO stellen (Formulare nur über das Schulsekretariat). Ein Antrag auf freie Schülerbeförderung mit einem Taxi muss ebenfalls über die Schule gestellt werden und gilt nur bei besonderen Voraussetzungen und Wohnorten.

 

Bewegte Pause
Damit die Pausen für alle Schüler(innen) für Gesundheit und Fitness sorgen, können an mehreren Tagen viele Pausenspiele ausgeliehen werden. Außerdem bietet der weitläufige Schulhof viel Bewegungsraum.

 

Bewegliche Ferientage
Drei bzw. vier Ferientage im Schuljahr darf jede Schule nach den eigenen Bedürfnissen bestimmen. Der Rosenmontag ist als Brauchtumstag festgelegt. Die übrigen Tage beschließt die Schulkonferenz, die je zur Hälfte aus Eltern und Lehrern besteht.

 

Buchausstellung
Einmal im Jahr (im Oktober/November) veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung „Eselsohr“ eine Ausstellung von aktuellen Kinderbüchern, um die Lesekultur in den Familien zu unterstützen. Diese kann auch von Eltern besucht werden.

 

Bücherei
Unsere Schule hat eine eigene Schulbücherei, die viele klassische und aktuelle Kinderbücher für jedes Lesealter zur Ausleihe und für bestimmte unterrichtliche Inhalte bereithält. Sie wird von aktiven, ehrenamtlichen Eltern betreut.

Computer
In allen Klassen sind Computerecken eingerichtet worden, um den Schülern auch computergestütztes Lernen näher zu bringen. Dort haben die Kinder Gelegenheit, mit altersgemäßen Lernprogrammen zu arbeiten.

Dichterlesung
Ein besonderes Erlebnis ist es für unsere Schüler, Kinderbuchautoren „live“ kennen zu lernen. Wir nehmen auch an der Kölner Aktion „Heimspiel“ regelmäßig teil oder besuchen die Lit-Cologne für Kids.

Einschulung / Schulanfänger
Zur Einschulung werden die neuen Schulkinder mit einem ökumenischen Gottesdienst und einer kleinen Feier von der Schulgemeinde begrüßt. Im Herbst laden wir alle Vorschulkinder zu einer Schnupperstunde in den Unterricht ein. Im Frühling gibt es für alle angemeldeten Kinder einen Kennenlerntag.

Elternmitarbeit
Wenn Elternhaus und Schule Hand in Hand arbeiten, wird der Schulbesuch der Kinder erfolgreich sein. Erziehung erfordert Vertrauen zwischen Eltern, Lehrer*innen und Kindern. Eltern und Lehrer*innen treffen sich in der „Klassenpflegschaft“, der „Schulpflegschaft“ und der „Schulkonferenz“, um über wichtige Angelegenheiten der pädagogischen Arbeit und des Schullebens zu beraten und mitzubestimmen. Aktive Elternmitarbeit ermöglicht z.B. die Betreuung der Schulbücherei, die Arbeit im Förderverein, Hilfe im Unterricht (Leseeltern) sowie die Begleitung bei Ausflügen, die Durchführung von Schulfesten und Projekten.

Entschuldigungen
Kann ein Kind nicht zur Schule kommen, sollen die Eltern es an diesem Tag – vor 8.00 Uhr – telefonisch entschuldigen. Spätestens am dritten Tag muss die Klassenlehrer*in eine schriftliche Entschuldigung / ein Attest des Arztes erhalten. Vordrucke für Entschuldigungen durch die Eltern befinden sich auch im KidS-Heft.

Elternsprechtage
Zweimal im Jahr finden Elternsprechtage statt. Die Lehrkräfte stehen auch in dringenden Fällen nach Terminabsprache für weitere Beratungen zur Verfügung bzw. bieten wöchentlich eine Sprechstunde an.

Fahrrad
Im Rahmen der Verkehrserziehung lernen die Kinder das Fahrrad als Verkehrsmittel – kein Spielzeug – kennen. Die Mobile Jugendverkehrsschule kommt an zwei Terminen in die Schule und baut für die Schülerinnen und Schüler des 3. + 4. Schuljahres ein Fahrradtraining auf dem Schulhof auf. Beamte der Polizei überprüfen die Räder auf Verkehrssicherheit. Im 4. Schuljahr findet in der Regel eine Fahrradprüfung statt.

 

Förderverein
Der Förderverein hilft da, wo die knappen Mittel des Landes und der Stadt Köln nicht mehr ausreichen: Beim Kauf zusätzlicher Lernmittel, bei der Einrichtung und Ausstattung der Schulbücherei, bei der Anschaffung von Pausenspielgeräten, usw.  Der Förderverein organisiert Schulveranstaltungen (Sankt Martin, Weihnachtsbasar, Schulfest,…) und unterstützt Schulprojekte (Mut-tut-gut, Schulchor,…). Er lebt allein von der aktiven Mitarbeit von Eltern und dem Kollegium. Werden Sie Mitglied oder Helfer*in! Mehr Informationen zu des aktuellen Projekten gibt es auf der jährlichen Vollversammlung. Ein Flyer informiert über die wichtigsten Daten und wird auf Elternabenden verteilt oder kann im Schulbüro abgeholt werden.

Gemeinschaftsgrundschule
Kinder verschiedener Kulturen lernen und spielen bei uns friedlich zusammen. Sie erlernen und erleben in der Klassen- und in der Schulgemeinschaft gegenseitige Akzeptanz und Toleranz als wichtige Grundhaltungen und ‑fähigkeiten, die genauso wie Lesen, Schreiben und Rechnen in ihrem späteren Leben unverzichtbar sind.

 

Gottesdienst
Die Schule bietet viermal im Jahr einen Schulgottesdienst an. Er wird in Zusammenarbeit mit der katholischen und evangelischen Kirche als ökumenischer Gottesdienst vorbereitet und gestaltet. Er findet abwechselnd in der evangelischen „Immanuelkirche“ und in der katholischen Kirche „Christ-König“ statt. Kinder anderer Glaubensrichtungen sind herzlich dazu eingeladen.

Hausaufgaben / Lernzeitplan
Nur wenige Kinder erledigen ihre Aufgaben wirklich zu Hause. Daher ist das Wort nicht mehr zeitgemäß. Die Aufgaben auf dem Lernzeitplan und die Lernzeit selbst dienen der individuellen Förderung/Forderung eines jeden Schülers und ergänzen die schulische Arbeit. Sie dienen dazu, den im Unterricht erarbeiteten Lernstoff zu vertiefen. Sie können Gelegenheit zu individueller, selbstständiger Auseinandersetzung mit einem Thema des Unterrichts bieten. Sie schulen so die Fähigkeit und Kompetenz eines Kindes sich selbst zu organisieren.

 

Herkunftssprachlicher-Unterricht (HSU)
Für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, deren Herkunftssprache/Familiensprache Türkisch ist, gibt es zwei Stunden pro Woche, nach Jahrgängen getrennt, Unterricht in türkischer Sprache. Unser Türkischlehrer heißt Herr Aksoy. Der Herkunftssprachliche Unterricht für Spanisch findet in der Nachbarschule statt. Köln bietet zudem auch für fast jede andere Sprache herkunftssprachlichen Unterricht an. Weitere Informationen hierzu finden Sie beim Schulamt der Stadt Köln.

Karneval
An Weiberfastnacht wird in allen Klassen gefeiert. Der Unterricht endet an diesem Tag um 11.11 Uhr. Rosenmontag ist in Köln generell schulfrei.

 

Klassenleitungen
Jede Klasse hat eine feste Ansprechperson, die Klassenleitung. Auch die Fachlehrkräfte einer Klasse arbeiten im Team zusammen und sprechen wichtige Inhalte ab. Die Lehrkräfte einer Stufe arbeiten ebenfalls eng zusammen.

 

KidS-Heft
Kommunikation in der Schule – mit Hilfe dieses Mitteilungsheftes findet ein Informationsaustausch zwischen Eltern-Schule-OGS statt. Außerdem stehen dort alle wichtigen Schultermine und die wöchentlichen Arbeitspläne der Kinder.

 

Kinder-Uni/ Projektwoche
Alle zwei Jahre findet  eine Kinder-Uni oder eine Projektwoche zu einem bestimmten Thema statt. Die Schüler*innen können zwischen verschiedenen Seminaren bzw. Themenschwerpunkten wählen. Die Entscheidung über das Thema wird mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam getroffen. Am Ende der Woche findet oft eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse statt.

Lehramtsanwärter/in
In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für schulpraktische Ausbildung in Köln werden bei uns regelmäßig Lehramtsanwärterinnen und ‑anwärter für ihren späteren Beruf ausgebildet. Gerne nehmen wir auch Praktikanten und –innen auf, die sich durch ihr Studium auf das Lehramt der Primarstufe vorbereiten. Informationen gibt es bei der Schulleitung.

Martinszug
Unsere Schule veranstaltet einen eigenen, schulinternen Martinszug, für den unsere Schülerinnen und Schüler eigene Martinslaternen basteln. Um die Tradition dieses Tages zu erleben, teilen die Kinder vormittags einen großen Weckmann miteinander. Beim abendlichen Umzug begleiten ein Reiter und eine Musikkapelle die Kinder auf ihrem Zug durch die Straßen der Gartenstadt-Nord. Mit einem Martinsfeuer und einem gemütlichen Umtrunk auf dem Schulhof endet die Feier. Der Umzug wird mit Hilfe des Fördervereins organisiert und mitfinanziert.

Noten
In der Klasse 1 und 2 werden einmal jährlich vor den Sommerferien Rasterzeugnisse (Tabellenform) über die Lernentwicklung und den Leistungsstand in den Fächern eines Kindes erstellt. Wichtig ist uns dabei die differenzierte Beobachtung der Schülerin/des Schülers. Der individuelle Fortschritt im Lernen-lernen ist neben der Leistung ein wichtiges Kriterium der Beurteilung.
Die Schülerinnen/Schüler der Klasse 3 bekommen zweimal im Jahr ein Rasterzeugnis, am Ende des zweiten Schulhalbjahres wird dieses mit Noten ergänzt. Das 4. Schuljahr wird nur mit Noten beurteilt, im Halbjahreszeugnis kommt die begründete Empfehlung der Schule für eine weiterführende Schule in Form einer Tabelle zum Zeugnis hinzu. Mit diesem Zeugnis bewerben sich die Eltern und Kinder bei einer weiterführenden Schule ihrer Wahl.
Die Beratungsgespräche zwischen den Eltern und der Klassenleitung finden in der Regel im November eines Jahres statt.

Offener Ganztag (OGS)
Unsere Schule bietet die Betreuung im offenen Ganztag an. Träger ist der Lino-Club. Anträge zur Aufnahme in die OGS liegen im Sekretariat der Schule oder direkt ab 9.00 Uhr täglich im Büro der OGS bereit. Hier erhalten Sie auch konkrete Informationen zum Vertrag und zur Betreuung am Nachmittag.
Die Leiterin, Frau Burberg, und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch. Sie sind unter der Telefonnummer 0221-86093-20 zu erreichen.

 

Offenheit für andere Religionen
An unserer Schule erteilen wir innerhalb des Fächerangebots evangelischen und katholischen Religionsunterricht. Im 4. Schuljahr lernen die Kinder gemäß der Lehrpläne verschiedene Weltreligionen kennen.

Pause
In den Pausen sollen die Kinder sich entspannen, erholen und bewegen. Die Pausen bestehen aus  der Frühstückspause in den Klassen und der Spielpausen auf dem Schulhof. Um Streitigkeiten zwischen den Schülern zu vermeiden, gelten für das Miteinander unsere in allen Klassen erarbeiteten Pausenregeln.

 

Pausenhof
Unser großer Schulhof im Grünen besteht aus vier Bereichen – für ruhige und lebhafte Spiele gleichermaßen. Es gibt eine große Kletterspinne, einen Balancierparcour, einen Sandkasten, Tischtennisplatten etc. In einem Spielehäuschen wird weiteres Spielmaterial aufbewahrt und kann von den Kindern ausgeliehen werden. Die Ausleihe wird von Schüler*innen der Stufe 3 selbstständig organisiert.

Qualitätssicherung
Zentrale Lernstandserhebungen (Vergleichsarbeiten in den dritten Schuljahren), Kollegiumshospitationen, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen tragen zu einer ständigen Überprüfung der Qualität von Unterricht bei.

Schülerparlament
Das Mitspracherecht unserer Schülerinnen und Schüler wird im Schülerparlament wahrgenommen. Die gewählten Klassensprecher*innen aller Klassen bilden dieses Parlament. Sie treffen sich in regelmäßigen Abständen mit einer Lehrkraft und besprechen wichtige Themen aus den Klassen. Bei den Sitzungen wird ein Protokoll angefertigt, dass an die Schulleitung weitergeleitet wird. Die Kinder nutzen auch die Möglichkeit eigene Anträge an die Lehrer*innenkonferenz und/oder die Schulleitung zu stellen.

 

Schulordnung / Regeln
Die Schulordnung ist für alle am Lernen Beteiligten verbindlich. Sie wird durch die Klassen- und Pausenregeln ergänzt. Eine wichtige Regel für die Eltern bezieht sich auf den Schulbeginn. Die Kinder müssen am grünen Tor verabschiedet werden und gehen gemeinsam zum „offenen Anfang“.

 

Schulfest
Alle zwei Jahre feiern wir ein großes Schulfest – sofern das Wetter und andere Unwegbarkeiten es zulassen! So nimmt jedes Kind im Verlaufe seiner Grundschulzeit zweimal am Schulfest und jeweils einmal an der Kinder-Uni und der Projektwoche teil.

 

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz setzt sich paritätisch aus Lehrer- und Elternvertretern zusammen. Sie berät und entscheidet über wichtige Fragen von Unterricht, Schulentwicklung und Schulleben.

 

Schulpflegschaft
Die Vorsitzenden aller Klassenpflegschaften und deren Stellvertreter und -innen bilden die Schulpflegschaft. Diese vertritt die Interessen aller Eltern der Schule und wählt drei Elternvertreter*innen in die Schulkonferenz.

 

Schulprogramm
Ein wichtiger Bestandteil unseres Schulprogrammes sind die 5 Säulen: Lesende Schule, Faire Schule, Grüne Schule, Musisch-Kreative Schule und Gesunde Schule.

 

Sekretärin
Unsere Sekretärin heißt Frau Hemp. Sie finden Sie zu folgenden Zeiten im Büro, 1. Etage:
Mittwoch und Freitag von 8.30 – 14.00 Uhr, Donnerstag 8.30 – 11.00 Uhr

 

Sport- und Spielfest
Jährlich führen wir zusätzlich zu den Sportstunden zwei größere sportliche Ereignisse für unsere Schülerinnen und Schüler statt. Im Februar/März findet für alle Klassen – integriert im Unterrichtsmorgen – ein „Erlebnisparcour“ in der Turnhalle  statt und vor den Sommerferien führen wir ein „Sport- und Spielefest“ durch. An vielen verschiedenen Stationen können sich die Kinder in spielerischer Form bewegen, aber auch ihre sportlichen Leistungen in mehreren Disziplinen der Bundesjugendspiele unter Beweis stellen.
Dieses Sportereignis findet auf dem Sportgelände der Lüttichkaserne oder im Park statt.

 

Schwimmen
Im dritten Schuljahr erhalten die Kinder Schwimmunterricht. Unter Anleitung qualifizierter Lehrer*innen lernen die Nichtschwimmer das Schwimmen. Kinder die schon schwimmen können, trainieren für das Jugendschwimmabzeichen „Bronze“ oder „Silber“ und legen die entsprechende Schwimmprüfung ab. Auch an den Schwimmmeisterschaften der Stadt Köln nehmen wir manchmal teil.

Theater
Seit dem Schuljahr 2019/20 sind wir Kooperationsschule des Comedia Theaters Köln: Wir haben die “Goldene Eintrittskarte”. Das bedeutet, dass wir mindestens einmal pro Schuljahr mit jeder Klasse das Theater besuchen, einen verbilligten Eintrittspreis zahlen und an vorbereitenden Workshops teilnehmen können.

Übergang in die weiterführende Schule
Vor dem Übergang in die weiterführenden Schulen haben die Eltern der 4. Schuljahre ausführlich Gelegenheit in den sogenannten Beratungsgesprächen mit der Lehrkraft über den weiteren schulischen Bildungsweg ihres Kindes zu sprechen. Mit dem Halbjahres- Zeugnis erhalten sie eine schriftliche Empfehlung der Schule, die zur Vorlage bei der Anmeldung in die Sekundarstufe benötigt wird. Vor den Schnuppertagen der weiterführenden Schulen findet eine Veranstaltung für die Eltern der Viertklässler statt, in dem über die Profile der einzelnen Schulformen informiert wird. Dies geschieht in Kooperation mit dem Schulpsychologischen Dienst der Stadt Köln und gemeinsam mit den beiden anderen Grundschulen in Longerich.

 

Unterricht / Unterrichtsgänge
Unsere Kolleg*innen unterrichten nach den gültigen Richtlinien, Lehrplänen und schulinternen Arbeitsplänen in pädagogisch fundierten Unterrichtsformen und -methoden. Der Unterricht findet nicht nur im Klassenraum statt. Die Erkundung der Schulumgebung, der Besuch von Museen, Theater, Kirche, Bücherei, Zooschule, Park, Wald und Feld rund um die Schule usw. gehören genauso dazu.

 

Unterrichtszeiten
Um 7.55 Uhr beginnen wir mit einem offenen Anfang, d.h. die Schülerinnen und Schüler gehen in ihre Klassen, es befindet sich auf jeden Stockwerk eine Aufsicht. Um 8.10 Uhr beginnt dann der gemeinsame Unterricht.

 

Stundentafel unserer Schule:

 

1.Stunde 8.10 – 8.55 Uhr
2. Stunde 8.55 – 9.40 Uhr
Spielpause auf dem Hof 9.40 – 9.55 Uhr
Frühstück in der Klasse 9.55 – 10.10 Uhr
3. Stunde 10.10 – 10.55 Uhr
4. Stunde 10.55 – 11.40 Uhr
Spielpause auf dem Hof 11.40 – 11.55 Uhr
5. Stunde 11.55 – 12.40 Uhr
6. Stunde 12.40 – 13.25 Uhr

Versicherung
Die Kinder sind auf dem Schulweg und in der Schule durch die Stadt Köln unfallversichert. Dies gilt auch für Eltern, die im Unterricht zeitweilig mithelfen oder die Kinder beim Ausflug begleiten.

Weihnachtsbasar
Alle zwei Jahre findet ein großer Weihnachtsbasar in unserem Schulgebäude statt. Hier kann man weihnachtliche Dinge kaufen oder selbst basteln. Im Adventscafé duftet es nach Waffeln und „Gemütlichkeit“. In den Zwischenjahren veranstalten wir klassenweise Beiträge für einen Adventsnachmittag in den Klassen oder für einen kleinen Theaterauftritt in der Aula.

Zahnarzt
Die Schulzahnärztin des Gesundheitsamtes der Stadt Köln kommt einmal jährlich zu einer Vorsorgeuntersuchung in die Klassen 1 und 3. Darüber hinaus findet einmal jährlich eine Zahnprophylaxe durch das Gesundheitsamt in allen Klassen statt.


Zusammenarbeit
Bildung und Erziehung sehen wir als gemeinsame Aufgabe von Schule und Elternhaus. In einer schriftlichen Vereinbarung verdeutlichen wir die verschiedenen Aufgabenbereiche von Schule und Eltern und bekräftigen unsere gemeinsame Verantwortung im Interesse des Kindes.


ZOO-Kooperation
Unsere Schule gehört zu den Kooperationsschulen mit dem Kölner Zoo. Die Kooperation ist für das Lehrfach Sachunterricht – aber auch fächerübergreifend – von besonderer Bedeutung. Die Kinder besuchen im 1. und im 3. Schuljahr die Zooschule.