Offene Ganztagsschule


ogts-longerich-ggs-gartenstadt

Die GGS Gartenstadt und die offene Ganztagschule

An unserer Schule können die Schülerinnen und Schüler nach dem Unterricht durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Ganztagschule betreut werden. Dort bekommen sie ein leckeres, gesundes Mittagessen. Die Kinder erledigen im Rahmen der Lernzeit ihre Aufgaben und haben die Möglichkeit sich im Klassenraum, den OGS-Räumen und auf dem Schulhof zu bewegen.

Sie können zwischen zwei Abholzeiten wählen: 15 Uhr und 16 Uhr. Für berufstätige Eltern bieten wir eine Spätbetreuungsgruppe (gegen Vorlage einer Arbeitsbescheinigung) an.  Ihr Kind kann dann je nach Bedarf bis 16.30 Uhr oder 17 Uhr betreut werden. Zu Beginn eines Schuljahres geben Sie Ihre Wünsche an, die  von Wochentag zu Wochentag natürlich unterschiedlich sein können. Also zum Beispiel montags immer um 15 Uhr, dienstags immer um 16 Uhr und so weiter.

Wir bieten unseren Eltern eine Fast-Rundum-Betreuung, d.h. unsere OGS ist bis auf wenige Tage durchgehend geöffnet.
In den kompletten Weihnachtsferien findet keine Betreuung statt. Weiterhin sind die  beiden letzten Tage der Sommerferien, sowie Rosenmontag, Pfingstdienstag und die beweglichen Ferientage der Schule aus der Betreuungszeit herausgenommen worden. Näheres entnehmen Sie bitte den Verträgen mit dem Träger Soziales Zentrum Lino-Club. Zusätzlich erhalten Sie zu Beginn des Schuljahres eine Übersicht über die Schließtage.

Zur Zeit sind ca.160 Schülerinnen und Schüler  in der Offenen Ganztagsbetreuung.  Seit dem Schuljahr 2016/17 haben wir entsprechend den rechtlichen Vorgaben das Konzept “Klasse=Gruppe”. Das bedeutet, dass die Kinder nach dem Unterricht im Klassenraum von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der OGS betreut werden. Gegessen wird im Nebengebäude. Dort gibt es zusätzlich drei Räume, in denen offene Angebote wie Malen, Lesen, Bauen, Basteln,… stattfinden. Durch diese Umstrukturierung ist es uns gelungen, dass bislang jedes Kind, das einen Platz in der OGS möchte, auch einen bekommen hat!

IMG_0479
In jedem Jahr bietet das Team der OGS  viele verschiedene  Arbeitsgemeinschaften an. In den ersten Schulwochen können die Kinder wählen, wo sie mitmachen möchten, nachdem sie in einer Schnupperphase verschiedene Angebote ausprobiert haben.

Z.B. AG Kölsch, AG Tennis, AG Zirkus, AG Basteln, AG Kochen, AG Fußball, AG Lesen/Vorlesen, AG Fit durch Sport, AG Spanisch. Das Programm wechselt in jedem Jahr, je nach Experten und Fertigkeiten der AG-Leiter/innen.

Liebe Eltern, bitte beachten Sie auch immer die Elternbriefe im KidS-Heft!

 

Die monatlichen Elternbeiträge sind nach der Einkommensstufe gestaffelt:

bis   12.271 €               0,00 €

bis   24.542 €            26,00 €

bis   36.813 €            60,00 €

bis   49.084 €            80,00 €

bis    61.355 €           100,00 €

bis    78.000 €          150,00 €

bis  100.000 €          180,00 €

über 100.000 €         180,00 €

Über die Höhe des monatlichen Beitrags entscheidet das zuständige Jugendamt. Die Informationen dazu werden Sie zum Schuljahresbeginn durch das Jugendamt bekommen.

Die Bezieher von Leistungen gem. SGB II (Arbeitslosengeld II) und SGB XII (Sozialhilfe), von wirtschaftlicher Erziehungshilfe und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz müssen keinen Beitrag zahlen. Besuchen mehrere Kinder einer Familie gleichzeitig die OGS, so ist nur für 1 Kind der Elternbeitrag zu zahlen.

Hinzu kommen die Verpflegungskosten in Höhe von 60,– € im Monat. Darin sind enthalten das Mittagessen, Getränke und Zwischenmahlzeiten. Bei knapp 20 Schultagen im Monat kostet das Essen also 3,00 €  pro Tag. Die Verpflegungskosten werden durch den Trägerverein eingezogen. Für Bezieher von Leistungen gem SGB II und SGB XII sowie Asylbewerberleistungen entfällt der Beitrag in der Regel. Sollten Sie hierzu oder zu den Leistungen des Bildungspaketes Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere OGS Leiterin Frau Burberg oder auch an unsere Schulsozialarbeiterin Frau Aydinlik.